Designmarkt: The Market Spring Edition 2017

Am letzten Wochenende waren wir auf der Passion Sports Convention in Bremen, nun wird es mal wieder Zeit, in Leipzig ein bisschen Flagge zu zeigen. Wir sind am 29.4.2017 beim Designmarkt „The Market“ im Täubchenthal in Leipzig und hoffen auf tolles Frühlingswetter (ist schließlich die Spring Edition) und viele nette Menschen. Bisher waren es immer sehr nette Veranstaltungen, wir freuen uns also schon sehr – auch weil wir nicht stundenlang auf der Autobahn rumzuckeln müssen, sondern in der schönen Leipziger Nachbarschaft bleiben können. 🙂

Designmarkt Leipzig

markiert , , , , , , , , ,

Umfrage zur EU-Agrarpolitik

Auf den Seiten der EU können Bürger derzeit ihre Meinung dazu abgeben, wie sie sich die EU-Agrarpolitik der kommenden Jahre vorstellen und welche Aspekte in den Mittelpunkt der Förderpolitik gestellt werden sollte. Talk about direkte Demokratie – angeblich will die EU-Kommission sich wirklich an dem Meinungsbild der Bevölkerung orientieren. Auch schräg, wenn extra darauf hingewiesen werden muss, dass eine Umfrage von den Verantwortlichen auch berücksichtigt wird. 🙂

Natürlich haben die verschiedenen Interessengruppen, darunter Bauernverbände und Umweltschutzverbände, ihre eigene Klientel in die Spur gebracht, um die Umfrage in ihrem Sinne auszufüllen, insofern ist fraglich, wie repräsentativ der Ergebnisse sind. Aber immerhin werden die Stimmen von vielen tausend Menschen in Europa angehört, ein Fortschritt im Vergleich zur sonst eher praktizierten Politik hinter verschlossenen Brüsseler Türen – vor allem, wenn man bedenkt, dass sich ein Großteil der Bevölkerung offenbar eine gänzlich andere Agrarpolitik mit mehr Tierschutz und weniger Fokus auf industrielle Großbetriebe wünscht.

Weiterlesen

markiert , , , , , , , , , , , , , ,

Unsere nachhaltige Kollektion – zwischen Euphorie und Frust

Wir stecken mitten in der Entwicklung der ersten Teile unserer eigenen nachhaltigen Kollektion. Zwar wird es auch unsere Print-Shirts und -Hoodies weiterhin geben, um unseren kreativen Muskel aber auch noch ein bisschen zu trainieren und Coromandel in Bewegung zu halten, wollen wir zusätzlich ein paar schöne, selbstentworfene, nachhaltige Teile in einer nachhaltigen Kollektion zusammenfassen.

Weiterlesen

markiert , , , , , , , , ,

Hide and Seek

Der zweite kleine und gut gelaunte Geist aus der Serie „Natural Spirits“ von alena.tkach – das Motiv „Hide and Seek“

Hide and Seek - Nachhaltiger Hoodie von Coromandel

markiert , , , , , , , , , , , , , ,

Sieg gegen die Pelzlobby: Keine Pelzfarmen mehr in Kroatien

Die EU hat in Sachen Pelzfarmen weiß Gott keine reine Weste, gerade in Polen und einigen skandinavischen Ländern boomt das Pelzgeschäft und die Tiere werden und grausigen Bedingungen gehalten – im Rahmen der europäischen Gesetze. Aber ein Lichtblick lässt auf gesunden Menschenverstand in der EU hoffen: Im Januar ist gegen erbitterten Widerstand der Pelzlobby in Kroatien ein Verbot von Pelzfarmen erlassen worden.

Danke, Kroatien, für diesen Lichtblick im Ringen um einen würdigen Umgang mit Tieren und im Kampf gegen die wirtschaftlichen Interessen der Pelzlobby.

Shirts von Coromandel gegen Pelztierhaltung

Shirts von Coromandel gegen Pelztierhaltung

markiert , , , , , , , , , , , , , ,

Neuer Print „Make it Rain“ von Alena Tkach

Wir gehen mit zwei Neuerungen ins Wochenende: Die neue Serie „Spirits of Nature“ von der ukrainischen Künstlerin Alena Tkach geht an den Start, und Männershirts gibt’s jetzt auch in einem saftigen Burgunderrot.

Make it Rain - Print

Make it Rain - Männershirt von Coromandel

 

markiert , , , , , , , , , , , ,

Pelz: Tierqual ist vielen Kunden völlig egal

Plusminus hat vor einigen Tagen über die qualvollen Haltungsbedingungen berichtet, die Tiere auf Pelzfarmen nicht etwa irgendwo in China, sondern mitten in der EU zu erleiden haben. Vor allem in Polen und Skandinavien ist die Pelzzucht ein boomender Markt, dabei stehen den armen Tieren oft nur nackte Drahtkäfige zur Verfügung, in denen sie sich kaum drehen können – damit geht’s den Pelztieren beinahe noch schlechter als vielen Legehennen. Die Pelzzüchter liegen dabei aber völlig auf EU-Linie, die aktuellen Gesetze sehen genau solche Qualen für die Pelztiere vor, eine abartige Politik. Wie soll man sich redlich über den Umgang mit Tieren in Ländern wie China oder Bangladesh beschweren, wenn in der EU immer noch auf einigermaßen erträgliche Lebensbedingungen von Lebewesen geschissen wird, weil sich einzelne Unternehmen damit die Taschen voll machen können.

Weiterlesen

Trump vielleicht doch nicht so schlimm… hoffentlich

Im Moment kann man sich als Beobachter nur täglich verwundert die Augen reiben über die neuen Aussagen und Pläne der neuen US-Regierung. Inzwischen ist in nur ein paar Wochen so viel Absurdes und Abgründiges passiert, dass es sich so anfühlt, als wäre Trump schon jahrelang im Amt.

Die Wahl von Trump und das jetzige Chaos und Lügenfeuerwerk („alternative Fakten“) an der Spitze der USA zeigen, wie angreifbar Freiheit und Demokratie sind, die viele bei uns für selbstverständlich halten. Nach SPON-Autor Stefan Kuzmany gibt es immerhing Hoffnung, dass trotzdem nicht alles so schlimm wird, wie man zwischenzeitlich befürchten musste, und dass das politische System der USA es schafft, Trump auf demokratische Normen zurückzustutzen: „Die große Nation der Vereinigten Staaten von Amerika wird ihren üblen Fehlgriff korrigieren und den durchgeknallten Operetten-Präsi mitsamt seiner finsteren Entourage abschütteln. Es ist nur eine Frage der Zeit. Halten wir durch.“

Wir wünschen es uns sehr.

markiert , , , , , , , ,