„Fairmast“ für PETA Unwort des Jahres

Gerade erst wurde dem Begriff „Lügenpresse“ die besondere Ehre zuteil, zum Unwort des Jahres 2014 gekürt zu werden – vor den Mitfavoriten „Social Freezing“ und „Putin-Versteher“. Auch die Tierschützer von PETA haben nun ihr Unwort des Jahres 2014 bekannt gegeben, aus mehreren hundert Vorschlägen entschied man sich schließlich für den Begriff „Fairmast“.

Für PETA steht das Wort „Fairmast“ für eine besonders dreiste Verbrauchertäuschung auf Kosten der Tiere, weil es aus Sicht der Tierschützer – vor allem angesichts der immer wieder aufgedeckten schlimmen Zuständen in der Tierhaltung – keine tierfreundliche oder artgerechte Mast geben könne. Andere Kandidaten für die Wahl waren z. B. Giraffenschlachtung, Hühnererntemaschine und Tierveredelung.

markiert , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.